Montag, 30. August 2010

Wie mich die Bundesliga tiltete

Das Wochenende hatte vielversprechend angefangen, es hätte meins werden können, es war dafür prädestiniert, nach Jahren des Sportwettens sollte unser Held zum Auftakt der Saison endlich mal einen Treffer landen und die Saison von vorne spielen. Fünf Teams hatte er das Vertrauen geschenkt, Augsburg, Duisburg, Werder, Wolfsburg und Leverkusen, kanadisches System. Da kann eigentlich nichts schief gehen, das läuft.



Augsburg tat sich schwer am Freitagabend, doch kurz vor Schluss traf Rafael doch noch, 81. Minute. Das reichte.

Samstagmittag schoss der MSV Duisburg mit 4:1 den FC Ingolstadt ab. 2 von 2 im Ziel.











Samstagnachmittag, 1. Halbzeit. Wolfsburg fackelt nicht lange, drei Tore in sieben Minuten, 3:0 nach 30 Minuten. Nur Werder bereitet Anlass zur Sorge, der Motor stottert, aber nach 30 Minuten scheint auch dort der Bann gebrochen, 1:0 und 2:0 (33. Frings / 36. Arnautovic).

Unser Held ist endlich auf dem richtigen Weg.















Dann kassieren Werder und der VfL beide vor der Halbzeit noch eins, eher glückliche Buden für Mainz und Köln, kein Problem.

Der Anschlusstreffer der Mainzer in Wolfsburg nach der Halbzeit kommt jedoch viel zu früh. 48. Minute. Unser Held ist leicht verunsichert, aber eine Mannschaft wie Wolfsburg wird doch kein 3:0 gegen eine Mannschaft wie Mainz aus der Hand geben. Also bitte, es ist doch nur der FSV Mainz 05.













58. Minute - Tor in Wolfsburg, 3:3












Es stellt sich leichte Panik ein. Unser Held sucht Trost in der Vorstellung, dass noch mehr als eine halbe Stunde zu spielen ist. Und ein Tor für Wolfsburg würde ja reichen, ein schöner Dzeko-Kopfball, ein genialer Moment von Diego, das ist es, was unser Held jetzt braucht. Ist das denn zu viel verlangt?

74. Minute, Almeida trifft für Werder. Immerhin.

85. Minute - Tooor in Wolfsburg, ruft ein Kommentator, für wen? Ein Trupp HSV-Fans in der Ecke hinter mir johlt bereits, unser Held dreht sich um und sagt: Nein, diesmal nicht. Dann Bilder von jubelnden Spielern in - sag', dass das nicht wahr ist - verfluchten ROTEN TRIKOTS. Mainz führt 4:3.













Das Spiel ist es aus, vorbei der Traum vom Zahltag. Wolfsburg verliert, aber Werder gewinnt, und damit komme ich vielleicht noch mit ein paar Euro im Plus aus der Sache raus, wenn Leverkusen am Sonntag wie erwartet Gladbach mit einer Niederlage nach Hause schickt.

Sonntagnachmittag.

Leverkusen gegen Gladbach

3 : 6

Warum nicht 12:15? Oder 17:20?




Kommentare:

Sascha hat gesagt…

Wäre zuviel des Guten :P

Cafe-King und so ;-)

Coolhawk hat gesagt…

Sportwetten sind genauso rigged wie Online Poker. Wie oft ich in der 90. Minute meinen Gewinn verlor...tsts. Ich habe versucht mich zu disziplinieren, ich habe aufgehört! ;)