Freitag, 24. Oktober 2008

Tilttherapie oder bist du untiltbar?

Du kannst es spüren, irgendwo tief in dir drinnen, ganz leise, kein Problem, das kannst du kontrollieren, doch dann schaltet sich die Ratio ein und sagt: Verdammt nochmal, ist dir eigentlich klar, welche Hand du gerade verloren hast. Wie weit du vorne lagst? Und du verlierst! Schon wieder. Das darf nicht wahr sein. Das ist der Moment, in denen dein Blut hübsch in Wallung gerät. Ivey verzieht leicht angewidert den Mund, Juanda sagt "sick" und Matusow hat angeblich mal seinen Laptop in einem Pool versenkt. Das ist schon nicht schlecht, immerhin hat er einen Pool dafür. Den Laptop erst zur Badewanne zu tragen und dann noch Wasser einzulassen, dürfte den meisten jedoch zu aufwendig sein.

Die üblichen Tilt-Symptome:

● Lautes, wiederholtes Fluchen, dass von den Nachbarn nicht mehr überhört werden kann
● Unwiderstehlicher Drang etwas kaputt zu machen
● Verzweifelte Suche nach dem Stressball, den du dir immer mal zulegen wolltest
● Tatsächlich etwas kaputt machen (natürlich nicht den Rechner)
● Fortgesetztes Beschimpfen des Gegners im Chat (bei Fortgeschrittenen mitunter vorgetäuschtes Chat-Tilting)
● Mit Hand oder Fuß gegen etwas schlagen/treten und sich dabei selbst verletzen
● Es den Gegnern mal so richtig zeigen und jede Hand überaggressiv spielen
● Endlich richtig viel Geld verlieren
● Mantramäßig gemurmelte Halbsätze: "Nie wieder Poker"
● Du weißt, dass du aufhören solltest, und zwar schon seit mehr als drei Stunden

"I come pre-tilted"

Natürlich kann sich das auf Dauer niemand leisten. Also muss sich das Blatt wenden, zum Guten, in dem man den zerstörerischen Zustand TILT ins Kreative kehrt, irgendwie. Sich zum Beispiel an den Satz erinnern von Bobby Baldwin: "Poker is a character builder - especially in bad times." Ein anderer legt sich einen "Personal Tilt Eraser" zu.

Icemonkey, der eiskalte Anfänger, aber auch er ist nicht gefeit vor monkey tilt, "an extreme form of tilt, often caused by a series of bad beats, excessive table banter from donkeys, or otherwise shit-ass luck in a poker game". Voll auf Tilt sei er, notierte er vor ein paar Tagen in seinem Blog, fand aber noch die Kraft, positive Seiten zu sehen: Das Restaurant El Pollo Loco bei mir um die Ecke habe ich nicht in Brand gesteckt. Jetzt hat er eine neue Methode entwickelt, um sich nach bad beats abzureagieren. Er spielt den Hellmuth und übt sich in der Kunst der Gegnerbeschimpfung, wenn auch nur im Nachhinein"Tilt juice and Hellmuth Responses" in seinem Blog und nicht wie Hellmuth am Tisch (gute Sensoren für die Situation hat Matusow, der Hellmuth zur Ordnung ruft - 4:06):



Letzte Wahrheiten über Tilt verbreitet Tiltboy Perry Friedman ("I come pre-tilted.") in diesem unschlagbar komischen Interview. Für alle, die untiltbar werden wollen und ihre implied tilt odds voll ausspielen wollen.

Nur sagt nicht, es tut euch leid!



Kommentare:

Martina hat gesagt…

Hi, wie kann man Dich erreichen, ich hätte da eine Anfrage für Dich?

rak hat gesagt…

hi,
ohne x erreichst du mich unter
xxxtiltxxxxcontrol@gmail.com