Mittwoch, 26. November 2008

Ultimate Bet und Absolute Poker an einem Tisch

Es war lange angekündigt, seit gestern ist es Realität: Die Spieler von Ultimate Bet und Absolut Poker sitzen ab sofort gemeinsam an den Tischen. Die beiden Websites Seiten vereinen sich unter dem Dach des Cereus-Network, ohne dass die Marken aufgegeben werden, mögen sie auch noch so skandalumwittert sein.

Die Spieler darüber zu informieren, hielt man offenbar nicht für nötig. Da willst du dich einloggen und plötzlich kennt dich die Seite nicht mehr. Nach mehreren Versuchen gab ich gestern entnervt auf und installierte neu. Und siehe da: Da war sie die neue Seite, die dann aber doch alles andere als eine Revolution war. Viel geändert hat sich nicht. Es gibt ein paar neue Funktionen, die aber doch eher Spielereien sind. In Zukunft kann, wer mag, ein Bild als Avatar hochladen. Skins sollen zum Download angeboten werden, die Handhistory ist endlich verbessert und leichter lesbar. Außerdem kannst du die Rabbit Cam einschalten und so die Karte sehen, die gekommen wäre, wenn du bezahlt hättest. Bitte freuen Sie sich jetzt! UB-Spieler stellten erstmal fest, dass Pokertracker neu konfiguriert werden musste und zwar so, als würdest du bei Absolute spielen. Für den HUD scheint es hingegen vorerst noch keine Lösung zu geben.

Aber das ist kein Mäkeln, so schlecht war die Seite ja nie, mal abgesehen von dem Superuser-Skandal. Und einer der Gründe für das Spiel dort waren immer die große Zahl an wilden Spielern, die auch vor noch so einer deutlich annoncierten Value Bet nicht zurückschrecken: Ich glaube dir erstmal gar nichts. Boni waren auch immer großzügig und dazu kommen regelmäßige Reload-Boni.

Der Superuser-Skandal wird an diesem Sonntag noch einmal in den Mittelpunkt des Interesses rücken, wenn 60 Minutes die lang angekündigte Reportage nach einer vier Monate währenden Recherche ausstrahlt.



Via Pokerkingblog

In einem lesenswerten Schreiben an seine Mitarbeiter erklärt Ultimate Bet-COO Paul Leggett, wie das Unternehmen die Recherchen unterstützt hat, und was unternommen wurde, um die Websites nach dem Skandal vor einem erneuten Fall zu schützen. Dennoch erwartet Leggett nicht, dass das Unternehmen Tokwiro und die Online-Poker-Industrie in dem Beitrag in einem guten Licht erscheinen werden.

Play online poker with thousands of real people for FREE

Kommentare:

most1ted hat gesagt…

lol.. the RiggedPoker Network

rak hat gesagt…

Das ist hoffentlich vorbei. Pros wie Cole South und Taylor Caby spielen inzwischen wieder bei UB, obwohl sie betroffen waren.