Freitag, 10. Juli 2009

Full Tilt und die hohe Kunst des Eigentores

Es gibt zwei Sorten von Eigentoren - jene, bei denen es schlicht unglücklich läuft und ein Spieler zum falschen Moment am falschen Ort steht; und die anderen, bei denen Dämlichkeit entscheidet. Geht in etwa so: Der Angriff ist abgewehrt, der Ball trudelt zwar noch auf die eigene Torlinie zu, aber ein Spieler der gegnerischen Mannschaft ist nicht zu sehen. Alle Zeit der Welt, den Ball ganz locker zur Seite spielen, aber anstatt dessen...



...genau, knallst du die Kugel mit Schmackes in den eigenen Winkel. Dieses Kunststück hat Full Tilt mit dem letzten Update der Software in einzartiger Manier hinbekommen. Eine Software, die wunderbar lief und bei denen die meisten Spieler relativ wenig auszusetzen hatten, geht danach am Krückstock. Sie ist langsam, die neue Hand History hat einen Replayer, nur funktioniert die dafür bei vielen gar nicht, bei Huds sieht es nicht besser aus und vieles mehr. Aber ich bin beruhigt: die lesen doch tatsächlich Tiltkontrolle oder zumindest den Text Pimp my Hold'em. Denn die Seite läuft teilweise so langsam, dass weder die eigenen Hole Cards oder der Flop zu sehen sind, wenn du an der Reihe bist. Oder du siehst alle Karten, aber bevor du deinen Einsatz machen kannstt, ist die Hand plötzlich vorbei und du hast Turn und River mit Top Set gecheckt. Schon lustig.

Und das hat Full Tilt oder dessen Dienstleister sich ohne große Not eingebrockt. Sätze der letzten Teamsitzung:

"Okay, wir brauchen hier mal wieder richtig Action, deswegen rollen wir jetzt ein halbfertiges Update aus. LET'S GO FULL TILT!" (neuer urban slang für "Let's go mental")

Nun dürfen wir gespannt sein, wie lange es dauert, bis die vielen Bugs behoben sind. Ich wette, es wird eine längere Aktion. Oder Full Tilt kommt doch noch zur Vernunft, stellt um auf die vorherige Version und kommt dann wieder mit einem Update, das nicht ganz so viele grobe Schnitzer enthält.

UPDATE: Eben 500 Hände Probe gespielt, zwar ist die Hand History bei mir immer noch außer Betrieb, aber wenigstens hing die Seite nicht mehr so, und es gab auch keine Super-Bugs wie die eigenen Hole Cards nicht sehen zu können etc. Kleiner Hoffnungsschimmer.

Kommentare:

fwieser hat gesagt…

der Tor Vergleich ist super ;)
aber das wird glaube ich nicht mit den reinstallieren des Alten Client, den gleichen Fehler hat ja Bwin Poker vor einem Monat gemacht.
und bis jetzt ist die Software fest unspieltbar!

lg
zerofunkti
zocker-report.com
PS: super auch da JJ video haben das gleich mal bei uns mitgepostet ;)

The Sensemän hat gesagt…

Ich hoffe auch so sehr dass sies wieder auf die Reihe bekommen, hab immer gerne dort gespielt, aber jetzt ist erstmal Stars dran, was soll man machen...

Victor Vega hat gesagt…

Gerade eine Proberunde gedreht. Im Vergleich zu gestern schon deutlich besser, Hand History, immer noch außer Betrieb. PT funktioniert und sechs Tische konnte ich spielen, ohne das das Teil crasht.
Einen guten Lauf auf Stars, Sensemän.