Donnerstag, 30. Juli 2009

Pokerstars.com dicht in Italien

Nach einer Meldung des Pokermagazins Ace ist der Zugang zum Echtgeld-Client von PokerStars seit Montagmorgen nicht mehr möglich. Zwar gebe es immer noch den italienischen Ableger der PokerStars-Plattform. Die hat jedoch einen kleinen Fehler:

"Man kann dort keine Cash Games spielen und auch die Turniere sind nur bis zum einem bestimmten Buy In verfügbar. Noch dazu wird die Zeit, die der Spieler eingeloggt sein darf, reguliert und alle Turniere müssen von der italienischen State Monopolies Autonomous Administration (AAMS) überwacht werden."

Hintergrund ist offenbar, dass Italien als eines der ersten europäischen Länder ein Lizenzmodell eingeführt hat. PokerStars hat sich eine Lizenz gesichert, schreibt Pokerfirma. Auf PokerStars.it wird weiter gepokert, allerdings spielen hier nur Italiener unter sich. Alles, was sich jenseits der Grenzen befindet, bleibt ausgesperrt. Wie langweilig!

Kommentare:

icanhastilt hat gesagt…

Scheinbar haben auch die Italiener keine anderen Probleme ...

Victor Vega hat gesagt…

Gerade ein kleines Update geschrieben. Offenbar kam das gar nicht überraschend. Trotzdem eine seltsame Politik, die Stars da fährt.

icanhastilt hat gesagt…

Das ja noch bescheuerter - irgendwie :-)