Dienstag, 1. Dezember 2009

Tom Dwan aka durrrr über seine Anfänge, Isildur und Tilt

Tom Dwan hat dem Gambling Online Magazin ein recht umfangreiches Interview gegeben, und das darf in Vegas Sammlung nicht fehlen. Dafür, dass der gute durrrr in letzter Zeit bei seiner Auseinandersetzung mit Isildur1 ordentlich Prügel bezogen und mehrere Millionen in den Sand gesetzt hat, wirkt er recht locker. Er erzählt von seinen Anfängen, als er noch keine 18 Jahre alt war, $50 online deponierte und dort auf Spieler traf, die wirklich schlecht gewesen seien. Besonders interessant ist die Passage, in der durrrr über das Gewinnen und Verlieren großer Pots spricht. Ideal sei es, dass Spiel danach überhaupt nicht davon beeinflussen zu lassen. Er glaubt, dass ihm das ganz gut gelänge, aber eben auch nicht immer. Selbst der smarte Tom Dwan ist tiltbar.


Via Pokerolymp

Ein Fundstück: Antonius nimmt durrrr bei High Stakes Poker auf den Arm.

"Are you joking?"

Kommentare:

Niels hat gesagt…

Hi,
ich wollte dir schon lange mal einen Kommentar in deinen Blog schreiben. Großes Kompliment für deine Arbeit, ich schaue immer wieder gern rein und lese deine Beiträge.

Liebe Grüße
Niels

Victor Vega hat gesagt…

danke, das freut mich. gut zu wissen, dass ich nicht ganz ins blau hineinschreibe.

Anonym hat gesagt…

I will not concur on it. I think warm-hearted post. Particularly the title-deed attracted me to review the intact story.