Montag, 14. November 2011

Boris Becker über Pius Heinz

Boris Becker im Interview über die mit dem WSOP-Sieg von Pius Heinz verbundenen Hoffnungen:

"Ich hoffe, dass dadurch ein Boom für die ganze Sportart entsteht wie damals nach meinem Sieg in Wimbledon für das Tennis ... Nun müssen die rechtlichen Grundlagen geschaffen werden, damit Poker nicht länger als Glücksspiel geführt wird. Dabei spielt es eine wichtige Rolle, wie Pius Heinz in der nächsten Zeit auftritt. Er muss dabei der Frontmann sein."

Kommentare:

wettportal hat gesagt…

Ich denke auch, dass die Zeit der Entscheidungen jetzt kommen wird. Man darf einfach Poker, oder auch Sportwetten, bei denen es um Wissen und Einschätzungen geht, nicht gleich setzen mit Casino oder anderen willkürlichen Glücksspielen.

PokerWheel hat gesagt…

Voll meiner Meinung, ich sehe Poker als 60% Skill, 40% Glück an.